BLING

Stahl, Schrumpffolie, LED-Beleuchtung, Echtzeitschaltung mit Arduino Microcontroller

7,5 x 3,5 x 0,4 Meter, Technische Sammlungen Dresden , 2017
Nominiert zum Kunst- und Wissenschaftspreis 2017, eCHTZEIT

in Zusammenarbeit mit Prof. Toralf Trautmann und Marcus Degenkolbe von der HTW Dresden

Der auf dem Ernemannturm der Technischen Sammlungen installierte Schriftzug BLING, kann über die Internetseite www.bling.jetzt weltweit mittels Mausklick oder Fingertipp am Computer und Smartphone in Echtzeit zum Leuchten gebracht werden.

Am Eröffnungsabend stellt der Künstler eine Live-Verbindung nach Neuseeland her, um mit dem Publikum die Funktionsweise der interaktiven Installation, auch von diesem wohl entferntesten Ort der Erde, experimentell zu überprüfen.

​

Mit der Unterstützung durch Prof. Toralf Trautmann und Marcus Degenkolbe vom Forschungslabor für KFZ-Mechatronik der HTW Dresden, wurde eine Schaltung in Verbindung mit einer Programmierung geschaffen, bei der mit dem Berühren oder Klicken des Einschaltbuttons auf der Internetseite, lediglich das kleinste Bauteil unserer digitalen Welt - ein einziges Bit gesendet wird, explizit eine "1" um den Schriftzug zum Leuchten zu bringen und eine "0" um ihn wieder zu verdunkeln. So dienen die beiden Ziffern 1 und 0 des Binären System nicht allein der Programmierung der künstlerische Arbeit - symbolisch stehen sie auch für einen bestimmten Zustand - Ein und Aus.

​

Die Onomatopoesie, die sprachliche Nachahmung von außersprachlichen akustischen und visuellen Ereignissen, stellt eine Brücke zur Echtzeit-Thematik her, da die wiedergegebenen Geschehnisse, die uns vor allem aus Comics bekannt sind, wie z.B.: "PENG", "KRACH" oder auch "BLING" nur gegenwärtig erlebt werden. Der Moment des Aufleuchtens ist gleichbedeutend mit einem Geistesblitz, der infolge einer wissenschaftlichen Erkenntnis aufblinkt. Darüberhinaus arbeitet die Installation mit den räumlichen und architektonischen Besonderheiten des Ortes und des weithin sichtbaren Turmes.

© Matthias Lehmann 2005-2019 | VG Bild-Kunst I Impressum