Trial and Error

before PAPERDINX

Collaborative work with Lisa Pahlke

An der Schnittstelle von Maschine und Mensch kommt es naturgemäß zu Transformationsverlusten und Übertragungsfehlern. Makellose Algorithmen treffen auf verschwitzte Hände und stumpfe Cuttermesser. In der virtuellen Welt fügen sich die Einzelteile perfekt aneinander, ist der Falz immer auf der richtigen Seite, gibt es keine Schwerkraft, welche die Skulptur zu Boden zieht, keinen Kleber, der unschöne Flecken auf dem Papier bildet oder, wenn er ausgehärtet ist, die Geometrie deformiert. In der analogen Welt passiert das alles. Das ist zwar ärgerlich, aber zugleich integraler Bestandteil der gemeinsamen Arbeit von Lisa Pahlke und Matthias Lehmann, die austesten, was passiert und wie weit man gehen kann, wenn das Digitale mit dem Handwerk, mit dem Werk der Hände, verbunden wird. Wie so oft in der Kunst ist es gerade der Modus von Trial and Error, der den künstlerischen Prozess befruchtet. Unwillkürliche Abweichungen vom Konzept entpuppen sich mitunter als viel interessanter als der ursprüngliche Plan. |


At the interface between humans and machines, transformation failures and transmission errors naturally occur. Flawless algorithms meet sweaty hands and blunt cutter knives. In the virtual world, the individual parts fit together perfectly, the fold is always on the right side, there is no gravity pulling the sculpture to the ground, no glue forming unsightly stains on the paper or, when it has hardened, deforming the geometry. In the analogue world, all that happens. This is irritating, but at the same time it is an integral part of the joint work between Lisa Pahlke and Matthias Lehmann, who are testing what happens and how far one can go when the digital is combined with craft, with the work of the hands. As so often happens in art, it is precisely the mode of trial and error that enriches the artistic process, and involuntary deviations from the concept sometimes turn out to be much more interesting than the original plan.


Matthias Wagner, Curator Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

© Matthias Lehmann 2005-2022 | VG Bild-Kunst | imprint