WOOF

Recyclingpapier, 1,5 x 1,4 x 0,4 Meter, 2021

Gemeinschaftsarbeit mit Lisa Pahlke

WOOF markiert die erste Gemeindschaftsarbeit von Lisa Pahlke und mir. Als Vorbereitung auf einen gemeinsamen Arbeitsprozess entstanden zuvor verschiedene Arbeitsproben, die sich experimentell an das Besondere des jeweiligen anderen Arbeitsfeldes heran tasteten und auf verschiedene Vorgaben des Gegenüber reagierten. Diese ersten Ergebnisse waren aus unserer Sicht vielversprechend und bewogen uns zu einer Zusammenarbeit, welche die Erarbeitung und Realisierung gemeinsamer bemalter, Papierobjekte und -installationen oder als Umkehrung die Faltung bereits bemalter Papierbögen zum Ziel hat.


Unsere Positionen setzen sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit Räumlichkeit auseinander. Beide vereint

der Wille, einer reglementierten Zweidimensionalität - hier der Papierfläche, dort dem Computerbildschirm - mit unterschiedlichen, aber immer minimalistisch angewandten Mitteln zu entkommen. Eine ähnliche Formsprache und der oft fehlende Bezug zur konkreten Gegenständlichkeit, ist in unseren beiden Arbeitsweisen maßgeblich und zugleich Basis gemeinsamer Versuchsanordnungen.


Mit der Befragung räumlicher Anordnungen aus Papier, die sich durch Innen und Außen, Abgrenzung und Durchdringung, Licht und Schatten, Farbigkeit und Monochromie, Fragilität und Kraft, Bewegung und Starre auszeichnen, sollen zukünftig gemeinsame künstlerische Vorgänge reflexiv und assoziativ untersucht und weiterentwickelt werden.


© Matthias Lehmann 2005-2021 | VG Bild-Kunst I imprint